Das voraussichtliche Programm des JHC 2019
„Umgang mit Gewalt – Konzepte, Strategien, Lösungen”

Veranstaltungsort: Sartory-Säle, Köln

Moderation: Martin von Berswordt-Wallrabe

9.00 EröffnungProf. Dr. Volker Großkopf, Jörg Schudmann
9.30 GrußwortVera Lux
9.45 Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz
Kleiner Anlass – gravierende Folgen
Claudia Vaupel
10.30 Pause
11.00 Innovationsforum – Runde 1
Welches ist das innovativste Produkt/Projekt 2019?
11.20 Fixierung/FEM
Medizinische Notwendigkeit oder Freiheitsberaubung?
Harald Reske
12.00 Innovationsforum – Runde 2
Welches ist das innovativste Produkt/Projekt 2019?
12.10 Verbot der Zwangsbehandlung
Sackgasse oder der Weisheit letzter Schluss?
Hubert Klein
12.50 Innovationsforum – Runde 1
Welches ist das innovativste Produkt/Projekt 2019?
13.00 Mittagspause
14.00 In Krisen professionell handeln
Zielführende Wege zur Konfliktbewältigung
N.N.
14.45 Sexuelle Sehnsucht als Belastung in der Pflege
Tabu? Angebot? Lösungen?
Gabriele Paulsen
15.30 Innovationsforum – die Abstimmung
Welches ist das innovativste Produkt/Projekt 2019?
16.00 Pause
16.30 Das Recht der Alten auf Eigensinn
Der richtige Umgang entscheidet
Erich Schützendorf
17.15 Verabschiedung und Ausblick auf den JHC 2020Prof. Dr. Volker Großkopf
17.30 Voraussichtliches Veranstaltungsende


Satellitensymposium der BGW

Gewalt und Aggression managen? – Beispiele und Anwendung in der betrieblichen Praxis
Moderation: Jörg Schmengler, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), Delmenhorst
11.00 bis 13.00
 

Ob im Krankenhaus oder Pflegeheim, in der Jugendhilfe oder anderen sozialen Einrichtungen: Wer Menschen pflegt, betreut oder berät, wird häufig mit Aggressionen konfrontiert. Sehr wichtig ist dann gezielte Deeskalation. Daher sind erfolgversprechende Strategien sowie Maßnahmen und Möglichkeiten der Deeskalation Inhalte dieses Symposiums.


Expertinnen und Experten aus der betrieblichen Praxis geben Einblick in ihre Erfahrungen: Welche Deeskalationspotenziale gibt es in Abläufen und Regeln einer Einrichtung und wie können sie aufgedeckt werden? Woran sind kritische Situationen samt auslösenden Faktoren frühzeitig zu erkennen? Wie kann ein professioneller Umgang mit herausfordernden Ereignissen trainiert werden?


Diese und weitere Fragen werden auf dem Symposium thematisiert. Außerdem informiert die BGW über die Ausbildung von Beschäftigten zu innerbetrieblichen
Deeskalationstrainerinnen und ­trainern. Sie haben die Aufgabe, im Unternehmen am Aufbau eines professionellen Deeskalationsmanagements mitzuwirken.


Satellitensymposium des Transfernetzwerks
Soziale Innovation (s_inn)

Gewalt hat keine Disziplin
Interdisziplinäre Workshops mit den Expert*innen der Hochschulen des Transfernetzwerks Soziale Innovation – s_inn
14.00 bis 16.00 – Bitte beachten Sie auch die Informationen vor Ort.
Weitere Informationen folgen.

NEU: Das Innovationsforum

Im Zuge der Pflegefortbildung des Westens – JHC 2019 – findet erstmalig ein sozenanntes Innovationsforum statt. Bei dem Innovationsforum handelt es sich um eine Plattform, in der junge Start-ups sowie etablierte Unternehmen aus der Pflege- und Medizinbranche die Möglichkeit haben, ihre neuartigen und innovativen Produkte zu präsentieren. Dabei ist es unbedeutsam, ob die Produkte bereits auf dem Markt erhältlich sind, oder die Markteinführung unmittelbar bevorsteht. Auch Produkt-Neuauflagen und soziale Projekte sind zulässig.

Die vorgestellten Produkte und Projekte sind dabei nicht zwingend an den Programminhalten der Pflegefortbildung des Westens – JHC 2019 – gebunden. Vielmehr werden pflegerisch und medizinisch neue Ansätze wie z.B. Arbeitshilfen, Mobilitätshilfen, medizinische oder pflegerische Therapien, Wundversorgung und Robotik vorgestellt. Am Ende der Veranstaltung entscheiden die Teilnehmer, welches das innovativste und praktischste Produkt oder Projekt des Jahres 2019 ist.

Anmeldung auf XING

Flyer-Download für Website

Fortbildungspunkte

Bei dem JuraHealth Congress 2019 können die Teilnehmer 6 Fortbildungspunkte der Registrierung beruflich Pflegender (RbP) erwerben.


In Kooperation mit

PWG-SEMINARE